Tabelle 5: Antiemetika in der Migränetherapie

Substanzen Dosis Nebenwirkungen Kontraindikationen
Metoclopramid

(z.B. Paspertin ®)


10-20 mg p.o.
20 mg rektal
10 mg i.m., i.v.i.v.
extrapyramidal-
dyskinetisches Syndrom
Unruhezustände
Kinder unter 14 Jahren,
Hyperkinesen, Epilepsie,
Schwangerschaft, Prolaktinom
Domperidon
(Motilium ®)
20-30 mg p.o.
seltener als bei
Metoclopramid
Kinder unter 10 Jahren,
sonst siehe Metoclopramid



DMKG
UPass