Tabelle 4: Mutterkornalkaloide für die Behandlung der akuten Migräneattacke

Substanzen Dosis Nebenwirkungen Kontraindikationen
Ergotamintartrat
(z.B. ergo sanol ®)
1-2 mg p.o. oder 2 mg rektal Erbrechen, Übelkeit, Kältegefühl, Muskelkrämpfe koronare Herzerkrankung, arterielle Verschlußkrankheit der Beine, Hypertonie, M Raynaud
Migrexa ® Dauerkopfschmerz, Ergotismus Stillzeit, Kinder unter 12 Jahren, Patienten mit multiplen vaskulären Risikofaktoren
Dihydroergotamin
(z.B. Dihydergot ®)
1-2 mg i.m., s.c.
s. Ergotamin, aber weniger ausgeprägt s. Ergotamin



DMKG
UPass