Pharmakotherapie des chronischen Kopfschmerzes vom Spannungstyp
Substanzen (Beispiel) Tagesdosis Nebenwirkungen Kontraindi-
kationen
Amitriptylin
(z.B. Saroten)
A
25 - 150 mg Mundtrockenheit, GW-Zunahme, Müdigkeit, Verschwommensehen, Verstopfung, Schweißausbruch Prostatahyperthrophie, Blasenentleerungs-
störungen, Glaukom,
Hyperthyreose,
Epilepsie, Schwangerschaft,
manifeste Psychose,
Alkoholabusus
Amitriptylinoxid
(Equilibrin)
B
30 - 120 mg wie Amitriptylin wie Amitriptylin
Doxepin
B/C
25 - 150 mg wie Amitriptylin wie Amitriptylin
Clomipramin
(z.B. Anafranil)
B/C
75 - 150 mg Tremor, Schwitzen., sonst wie Amitriprylin wie Amitriptylin
Mianserin
(z.B. Tolvin)
B/C
30 - 60 mg Müdigkeit, vegetative Symptome und kardiale NW selten Leber - Blutbild- und Nierenschäden, relative
KI bei Glaukom und Prostatahyperthrophie
Maprotilin
(z.B. Ludiomil)
B/C
75 mg wie Amitriptylin,
aber weniger
ausgeprägt
wie Amitriptylin

A= Therapieempfehlung stützt sich auf mehrere placebokontrollierte Studien oder Meta-Analyse
B= mindestens eine randomisierte placebokontrollierte Studie mit ausreichender Patientenzahl
C= empirische Therapieempfehlung ohne sicheren wissenschaftlichen Beweis


DMKG